29.11., Tag 117 nach Transplantation

Lange nichts mehr gehört oder besser geschrieben. Tut mir leid, war viel los. Böse Zungen behaupten, dass ich schon weder zu viel arbeite, das kann aber nicht sein.

Gesundheitlich schwierig. Es gibt Tage da geht es mir richtig gut und ich könnte die Welt einreissen. Leider ist es nicht jeden Tag so. Nach wie vor Probleme mit Übelkeit und den Schleimhäuten. Nicht nur, dass es sehr unangenehm ist, lähmt auch. Und der Speiseplan wird auch extrem eingeschränkt.

Eigentlich sollte ja das sandimmun ab Tag 100 zurück gefahren werden. Funktioniert aber auf Grund der Blutwerte noch nicht. Nach Absprache zwischen Luisa Mantovani und Prof.Bornhäuser, der mich implantiert hatte, wird das Reduzieren des Immunsuppressiva noch eine Weile dauern und länger dauern als geplant. Nicht ganz so schön aber nicht zu ändern.

E-Bike fahren funktioniert nach wie vor gut. Hatten noch schöne sonnige Tage, die regelrecht einluden raus zu gehen oder zu fahren. Irre was noch an Menschen unterwegs ist. Habe viele neue Strecken gefunden und es genossen. Wunderschönes Herbstwetter, unten Bilder von verschiedenen Touren.

Ja und eigentlich bin ich ja immer noch eher Läufer als Radfahrer oder E-Bike-Fahrer. Bin aber seit etwa anderthalben Jahren nicht mehr gelaufen, wusste aber, dass es wieder passieren wird. War nun schon 3x Laufen also mehr oder weniger. Bin einmal 3×2′ und zweimal 5×2′ gelaufen. Voraussetzung war, dass es dunkel ist und ich eine Strecke gefunden habe, wo ich keine Leute treffe, hat geklappt. Habe aber feststellen müssen, dass ich laufschuhmäßig nicht mehr ganz uptodate bin. Zum Glück gehört meinem Freund Uwe Förster der „Leipziger Laufladen“. Habe alle möglichen Schuhe ausprobiert und bin dann doch wieder bei einem Klassiker gelandet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.