07.01., Tag 156 nach Transplantation

Seid mir nihct böse, dass ich so lange nicht geschrieben habe aber es ist viel passiert in den vergangenen vier Wochen.

Kann es schwer beschreiben wie es mir geht. Eigentlich ganz gut, meistens, es gibt aber keinen richtigen Fortschritt mehr. Sandimmun muss ich immer noch nehmen, reduzieren jetzt aber von Woche zu Woche, hoffentlich funktioniert es. 50 Tage später als geplant, ist schon ziemlich lange.

Versuche jeden Tag Sport zu treiben, klappt auch meistens und wenn es nur spazieren gehen ist. Tut gut, hilft mir und brauche ich. Mittlerweile habe ich auch wieder angefangen zu laufen, langsam und mit Gehpausen.

Mein Vater hat sich die Quadrizepssehne abgerissen. Bei der Einweisung ins Krankenhaus wurde Corona diagnostiziert, was ich natürlich auch bekommen habe. Bei meinem 83jährigen Vater wurde die Sehne wieder angenäht, eine Woche später wieder abgerissen. Was wir in der Klinik erlebt haben glaubt einem eigentlich niemand.

Über diesen blog habe ich wieder Kontakt zu einem ehemaligen Kollegen bekommen. Ich bin einfach nur fassungslos und traurig, was ihm passiert ist und gerade noch passiert. Möchte hier keine Einzelheiten ausbreiten. Es wurde mir aber klar, dass es mir eigentlich ziemlich gut geht, ich noch ziemlich viel Glück habe.

Seid mir nicht böse, wenn ich diesen blog jetzt hier beende. Vielleicht greifen wir ihn noch mal auf und binden andere Betroffene mit ein. Momentan kann ich Euch nichts wirklich Neues bereichten.

Eines möchte ich aber allen Betroffenen mit auf den Weg geben. Sport, Bewegung an der frischen Luft unterstützen den Heilungsprozess. Sport hat, gerade auch für Krebspatienten positive Effekte auf die Psyche, den Stoffwechsel, die Atmung, das Wohlbefinden, die Durchblutung und fördert auch soziale Kontakte. Es ist dabei völlig egal, was Ihr macht, da hat jeder andere Vorlieben aber: macht was.

Anregungen, Unterstützung erhaltet Ihr im Haus Leben . Wir helfen Euch bei Eurem persönlichen Trainingsplan, haben ein Netz von Personaltraineren, die uns unterstützen, Ihr könnt Euch kostenlos E-Bike’s ausleihen oder an unseren Kursen teilnehmen. Je nach dem, was Ihr möchtet was Euch liegt, gibt es ein vielfältiges Angebot von Thai Chi bis zu Nordic Walking.

In diesem Sinne bleibt stark, blickt optimistisch nach vorn und bleibt oder werdet vor allem gesund.

Kommentare

  1. Fine

    Hallo Volker,

    ich verfolg(t)e als Krebs-Angehörige deinen Blog fast seit Anfang an und wünsche dir nun weiterhin Unmengen an Kraft auf deinem Weg!

    Viele Grüße
    Fine

    1. Autor
      des Beitrages
      Volker

      Liebe Fine, hab vielen Dank. Freut mich natürlich, dass jemand liest, was ich schreibe. Und vielen Dank für Deine Wünsche. Wünsche Dir auch viel Kraft. Ganz viele Grüße Volker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.