04.08., Transplantation

Heute ist nun der Tag, wo die eigentliche Transplantation stattfinden wird. Über meinen Spender weiß ich nur, dass es eine 1984 geborene Frau aus Polen ist. Gegenseitiges Einverständnis vorausgesetzt hat man nach drei Jahren die Möglichkeit seine Spenderin kennenzulernen.

Die Transplantation war für etwa 11:00 Uhr avisiert. Es war also nicht absehbar wann ich etwas tun kann. Hab wieder in ganz viele entsetzte Augen geguckt, als ich fragte ob ich nach der Transplantation noch mal raus kann. Habe auch wieder viele Warnungen erhalten, mich überhaupt mit dem Rad draußen zu bewegen. Die Gefahren lauern überall, auch in DD.

So blieb es heute bei moderatem Faszientraining und einer halben Stunde mit der Physiotherapeutin an den Geräten. Trotz der geringen Dosierung tut die Bewegung unheimlich gut. Die Physiotherapeutin hat mir, an Stelle Fahrrad fahren, angeboten mal mit mir Nordic Walken zu gehen. Werde ich mit Sicherheit wahrnehmen und freu mich drauf.

Start der Transfusion, dass ich dafür letztendlich 5 h liegen musste hatte mir niemand gesagt aber auch geschafft. Nun wird spannend was passiert.

Die beiden Boliden wurden heute geschont.

Kommentare

  1. Ina Wittig

    Liebe Grüße , lieber Volker wir denken an dich,
    Ich habe heute in der Sonne gesessen und gedacht, wie einfach das doch ist… aber am Ende ist das einfache Leben ein Geschenke, Wir vergessen das nur immer.

    Sei lieb aus der Ferne umarmt und halte durch. Du bist ein ganz wertvoller Mensch, Wir brauchen dich

    1. Autor
      des Beitrages
      Volker

      Vielen Dank für Eure lieben Grüße, hilft.
      Habe heute beim laufen durch den Park auch wieder festgestellt, wie herrlich das ist, Bäume, Natur, Luft (nicht klimatisiert) ..
      Sollte man sich wirklich immer mal wieder bewusst machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.