19.10. Tag 76 nach Transplantation

Neue Woche, neues Glück, na schau mer ma. Ging besser als die Tage zuvor. Früh gleich ins MVZ zur Blutentnahme. Riesenbrotbüchse dabei gehabt, dort fiel mir dann ein, dass ich ja gar keine Infusion kriege und völlig entspannt zu Hause frühstücken kann.

Keine Ahnung, welchen Einfluss eine Kollision in der Nacht hatte, die aber mal passieren musste. Auf Grund der Unmengen an Flüssigkeit, die ich zu mir nehmen muss bleibt es nicht aus, dass ich nachts sehr oft Richtung Toilette unterwegs bin. Ich werde dabei nicht wirklich wach und sehe auch nichts. Eine der zu passierenden Türen war weder ganz offen noch ganz zu. Beide Hände vornweg, eine links vorbei, eine rechts vorbei und dann Volltreffer mit der Stirn. Gesehen habe ich immer noch nichts aber wach war ich.

Mittags dann aufs E-Bike, war auf meiner Lieblingsrunde eine reichliche Stunde unterwegs. Das Bild ist vom Lenker aus gemacht, das toll gefärbte Herbstlaub sollte besser zur Geltung kommen, ist mir aber nicht gelungen. Wahrscheinlich war ich auch wieder zu schnell.

Am Abend noch ein kleines highlight im öffentlich rechtlichen Fernsehprogramm – Eberhofer! Man muss den bayrischen Humor mögen aber dann einfach köstlich, noch 6 Tage zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.