12.11., Tag 100 nach Transplantation

Da ist er endlich der Tag 100. Ab heute war geplant die Medikamente langsam zu reduzieren und mich und meinen Körper wieder in Normalmodus zu fahren.

Früh um 8 dann gleich im MVZ gewesen und schätzungsweise 10 Ampullen Blut abgenommen. Luisa Mantovani will noch einmal alles wissen und mit DD abstimmen, um die weiterführende Behandlung abzustimmen. Blut dann noch ins Unilabor gefahren und anschließend dann ins St.Georg, da mich Luis Mantovani noch persönlich sehen wollte. Ich sie natürlich auch, weil sie gestern Geburtstag hatte.

War natürlich sehr herzlich und es gab viel zu erzählen, wie immer, wenn wir uns sehen oder am Telefon haben. Aber es gab ja auch wichtige Dinge zu besprechen. Nach der Auswertung des Blutes wird sie sich noch mal mit Prof.Bornhäuser in DD abstimmen und sicher noch einen Knochenmarkbiopsie durchführen. Dieses komische Pilzmittel, was mir solche Probleme bereitet hat, setzen wir ab Montag ab. Sandimmun ist schon ziemlich niedrig und gucken, wir wie schnell es sich dann reduzieren lässt. Es wird wohl noch 6 – 8 Wochen dauern, bis ich ohne Medikamente auskommen kann.

Trotzdem ist jetzt irgendwie wieder eine Etappe geschafft und ich hoffe natürlich, dass die folgende etwas leichter wird.

Bin dann nach Hause und gleich aufs Rad. Kalt aber Sonnenschein, war sehr schön, habe mich gut gefühlt und Puls wird auch wieder besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.